…vor Hundert Jahren: Heinrich Görsch stirbt.

Direkt neben den Gräbern der wichtigen Pankower Pfarrer Jungklaus, Fritsch und Maresch ist das Grab befindet sich das Grab eines wichtigen Pankower Bürgers, mit dem die Pfarrer der Pankower Gemeinde zu Lebzeiten sicher auch zu tun hatten. Heinrich Görsch. Er war Gärtnereibesitzer, hatte große Felder, unter anderem Spargelfelder zwischen der Wollakstraße und der Florastraße. Für eine Verbindung zwischen diesen beiden Straßen stellte er das Land seiner Spargelfelder in diesem Bereich zur Verfügung. Dieser ehemalige Weg wurde nach ihm benannt und ist heute die Görschstraße.

Heinrch Görsch prägte Pankow in vielerei Hinsicht. Er nahm als Gemeindevertreter politischen Einfluss, außerdem verpachtete und verkaufte er viel Land zur Bebauung. Der damilige Bauboom machte ihn zu einem reichen Mann. Auch das Grundstück Amalienpark kaufte er zusammen mit anderen bekannten Pankowern wie dem Fabrikanten Fritz Heyn und ließ 1897 die Wohnanlage mit Paek von Otto March darauf bauen.

Heinrich Görsch starb am 27. Oktober 1919 im Alter von 79 Jahren. (GL)

Görsch-Grab-IMG_6903

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s